Luftbild-Schule
Grundschule

Aktuelle Meldungen

Neue Regelungen ab Montag, den 02.11.2020

Liebe Eltern,

die steigenden Infektionszahlen haben neue Regelungen und Einschränkungen zur Folge.

Unser oberstes Ziel ist es, die Schule geöffnet und alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht zu halten. Damit dies gelingt, bitte ich um Ihr Verständnis für die unten aufgeführten Änderungen, die wir bereits im Lauf der kommenden Woche umsetzen werden.

Allgemein:

Die Sporthalle und die schuleigene Turnhalle stehen ab sofort für den Sportunterricht nicht mehr zur Verfügung. Es müssen alternative Bewegungsangebote im Freien und/oder theoretische Inhalte eingesetzt werden. 

Die betreute Mittagspause in der Turnhalle entfällt.

 

Unterricht

Grundschule

- Unterricht im Klassenverband und beim Klassenlehrer (läuft bereits seit Mittwoch, den 28.10.2020)

   Hier gibt es keine weiteren Änderungen.

 

Sekundarstufe 1

- Religion/Ethik: Die klassen- und jahrgangsübergreifenden Kurse werden aufgelöst, es findet Unterricht mit ethischen und religionskundlichen Schwerpunkten in den Klassenverbänden statt.

- E/G-Kurse in Englisch und Mathe in der Klassenstufe 6: 

Die Verkursung bleibt bestehen, die Schülerinnen und Schüler sitzen in den Räumen nach Klassen getrennt an festen Plätzen. 

Die Kurse der IB-Schüler mit Frau Issa bleiben ebenfalls erhalten. Auch hier sollen die Schülerinnen und Schüler nach Klassen getrennt sitzen. 

WPU/ Französisch: Die Einteilung der Kurse bleibt bestehen, da alle Schülerinnen und Schüler der einzelnen Kurse sowieso in der gleichen Klasse sind.  

 

Ganztag mit Hausaufgabenbetreuung, HiLF und AG-Angeboten:

Die Angebote werden so angepasst, dass die Durchmischung von Gruppen vermieden wird. 

Das bedeutet: Die Eltern der angemeldeten Kinder entscheiden, ob ihre Kinder weiterhin an der Hausaufgabenbetreuung, an HiLF und/oder einer AG teilnehmen sollen und teilen dies möglichst bereits am Montag, den 02.11.2020 schriftlich (formlos) mit.

 

Es werden nach Bedarf Gruppen aus einem Jahrgang zusammengestellt, die Inhalte können vom ursprünglich gewählten Thema abweichen.

Mir ist bewusst, dass sich aus den obenstehenden Änderungen Fragen und Unklarheiten ergeben können. Bitte zögern Sie nicht, diese an die Mitglieder der Schulleitung zu richten, wir werden uns um Kompromisse und einvernehmliche Lösungen bemühen.  

 

Franziska Burkhard, Schulleiterin

 

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

Liebe Eltern,

unter "Downloads" finden Sie aktuelle Hinweise zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen, Vorgehensweisen für Schulen  im Zusammenhang mit Coronafällen und eine Bescheinigung zur Wiederzulassung in die Schule.  

Maskenpflicht im Unterricht ab Klassenstufe 5

Liebe Eltern, 

ich wende mich heute an Sie, da mich nach der Herausgabe der neuen Allgemeinverfügung des Landrates Jan Weckler zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus im Wetteraukreis viele Anfragen erreichen, die Unsicherheit und Besorgnis, besonders im Hinblick auf die jetzt verfügte Maskenpflicht im Unterricht, zum Ausdruck bringen.

  • Seit dem 22.10.2020 ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht für die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 verpflichtend.  

Mir ist bewusst, dass diese erneute Verschärfung der Corona-Regeln eine zusätzliche Einschränkung für Ihre Kinder darstellt. 

Trotzdem ist es unser aller erklärtes Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler weiterhin den Präsenzunterricht besuchen können. Die Erfahrungen mit dem Lockdown im Frühjahr 2020 haben gezeigt, dass Homeschooling und auch digital gestützter Unterricht kein gleichwertiger Ersatz für Präsenzunterricht sind.

In der Abwägung zwischen den Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie und dem Wunsch nach Präsenzunterricht für alle werden an der Karl-Weigand-Schule ab der kommenden Woche die folgenden Maßnahmen umgesetzt:

  • Rückkehr zum bereits im Frühjahr praktizierten Klassenlehrerunterricht in der Grundschule, hierzu erhalten Sie als Eltern unserer Grundschüler am Montag gesondert Informationen.

 

  • Durchsetzung der Maskenpflicht auch während des Unterrichts ab Klasse 5. Eine Befreiung vom Tragen einer Maske ist nur nach Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes möglich. In diesem Fall ist das Tragen eines Gesichtsschildes erforderlich.

 

  • Essen und Trinken sind in der Sekundarstufe I wieder auf dem Hof erlaubt, die Frühstückspausen in den Klassen entfallen. Hierbei dürfen die Masken abgenommen werden. Allerdings muss dann gewissenhaft auf den vorgesehenen Mindestabstand von 1,50 m geachtet werden. 

 

  • Für die Klassen 08R und 10R, die beide mehr als 25 Schüler haben, wird ab sofort ein zweiter Raum mit einer Verbindungstür zur Verfügung stehen, der es ermöglicht, zwei Gruppen zu bilden und die Abstände zwischen den Schülertischen zu vergrößern. In einzelnen Stunden wird zusätzlich eine zweite Lehrkraft eingesetzt, die die Fachlehrer unterstützt. Die Unterrichtsinhalte und die Notengebung bleiben davon unbenommen in der Hand des Fachlehrers. Das Tragen der Gesichtsmasken während des Unterrichts ist auch in diesen Gruppen erforderlich. 

Ich bitte Sie dringend um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung, um den Alltag für alle Beteiligten unter diesen erschwerten Bedingungen erfolgreich gestalten zu können.

 

Freundliche Grüße

Franziska Burkhard (Schulleiterin)

Regelungen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Sehr geehrte Eltern bzw. Erziehungsberechtigte,

gerne möchten wir Sie im Zusammenhang mit dem Ende der Ferien noch mal über die aktuell in Hessen geltenden Bestimmungen und Regelungen für Reiserückkehrer und Reiserückkehrerinnen informieren.

Nach der Ersten Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus in der aktuell gültigen Fassung gilt für Personen, die aus sogenannten Risikogebieten nach Deutschland einreisen grundsätzlich die Pflicht sich unverzüglich nach der Einreise für 14 Tagen häuslich abzusondern (Quarantäne) und sich für diesen Zeitraum ständig dort aufzuhalten. Das örtlich zuständige Gesundheitsamt ist umgehend zu kontaktieren. Diese Regelung gilt für alle Einreisende aus Risikogebieten, auch für Schülerinnen und Schüler.

Eine Ausnahme von dieser Pflicht zur Absonderung gilt unter anderem dann, wenn diese Personen über ein ärztliches Zeugnis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses verfügen, welches nach den Kriterien der Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten erstellt wurde.https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/ quarantaenebestimmungen-fuer-rueckreisende

Die Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten sieht für diesen Personenkreis zudem die Verpflichtung vor, einen Nachweis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS- CoV-2 auf Verlangen des Gesundheitsamts diesem vorzulegen.

Sollte sich Ihr Kind in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn in einem Risikogebiet aufgehalten und noch keine Testung vorgenommen haben, verweisen wir dringend auf die in diesem Fall derzeit vorgeschriebene Corona- Testpflicht sowie die Quarantäneverpflichtung. Der Besuch der Schule ist nur mit einem negativen Testergebnis, bzw. mit einem geeigneten Nachweis über den im Zusammenhang unbedenklichen Gesundheitszustand, rechtlich zulässig.

Wir gehen davon aus, dass Sie verantwortungsvoll auf die Einhaltung der Regelungen achten. Im Namen der Schulgemeinde herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung!

Mit freundlichen Grüßen,

Franziska Burkhard, Schulleiterin

Informationen zur Masernschutzimpfung

Sehr geehrte Eltern,

mit Wirkung vom 01.März 2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten.

Alle Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule besuchen, müssen bis zum 01.07.2021 ihre Immunität nachweisen.

Dazu muss eine Impfbescheinigung im Original bei der Schulleitung vorgelegt werden, auf deren Grundlage ein Vermerk in der Schülerakte angefertigt wird.

Sollten medizinische Gründe vorliegen, die eine Impfung ausschließen, ist dies durch eine ärztliche Bescheinigung zu belegen. (eine entsprechende Vorlage finden Sie bei den Downloads)

Anfallende Gebühren werden von der Schule nicht übernommen.

Um die Feststellung der Masernimmunität und die Vorlage der Impfbescheinigungen organisatorisch zu entzerren, werden wir Zeiten für die einzelnen Jahrgänge einrichten. Sie erhalten jeweils rechtzeitig Nachricht, wann Ihr Kind an der Reihe ist.

 

Franziska Burkhard (Schulleiterin)

Anleitung zur Nutzung von wtkedu

Eine Kurzanleitung und Lehrvideos zur Nutzung von wtkedu finden Sie bei den Downloads. Dort werden verschiedene Arbeitsbereiche und Arbeitsschwerpunkte der Lernplattform erklärt.

 

 

 

Elternbrief 2020/21

9. aktualisierte Meldung vom 17.08.2020

Hygienekonzept August 2020.pdf (147,5 KiB)

VertretungslehrerInnen gesucht!

Wir suchen motivierte LehramtsstudentInnen aller Fachrichtungen für den Vertretungsunterricht!

Die Karl-Weigand-Schule ist eine Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Florstadt. Wir haben ca. 480 SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1 bis 10 und ein motiviertes Lehrerkollegium. 

Zur Abdeckung unseres Vertretungsunterrichts bei Krankheit brauchen wir Sie, um die verbleibenden LehrerInnen nicht mit zu viel Mehrarbeit zu belasten. Gerne unterstützen wir Sie mit Informationen und Unterrichtsmaterial und stehen Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen rund um den Unterricht zur Seite. Falls Sie diese Herausforderung annehmen möchten, um so auch Ihre Unterrichtserfahrung zu vertiefen, freut sich die Konrektorin, Frau Wagner über Ihre Kontaktaufnahme unter

Tel.: 06035/ 5307(Sekretariat)

Mail: wagner.heike@kwfl.wtkedu.de

 

gez. F. Burkhard (Schulleiterin)

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Karl-Weigand-Schule in Florstadt!

Unsere Homepage liefert einen ersten Eindruck und vermittelt Ihnen Einblicke in die verschiedenen Bereiche unseres Schullebens.

Hier finden Sie sowohl Informationen zu den verschiedenen Schulformen und pädagogischen Konzepten als auch Kontaktdaten, Termine und Berichte von Veranstaltungen und  Ausflügen.

Als Schule bemühen wir uns um stetige Aktualisierung unserer Homepage. Sollten Sie trotzdem Informationen oder Berichte vermissen, melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail bei uns. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

 

Franziska Burkhard

Schulleiterin