Trommelzauber

von Anja Rocher

Nachdem der Trommelzauber-Aktionstag im letzten Jahr großen Anklang bei Kindern, Lehrkräften und Eltern fand, wünschte sich das Grundschulkollegium eine Wiederholung in diesem Jahr. Glücklicherweise waren noch Termine frei und auch der Förderkreis der KWS sicherte uns einen Zuschuss zu, so dass es für nur 3€ pro Kind möglich war, einen weiteren Trommelzauber-Aktionstag 2017 an die KWS zu holen.
 
Kurz vor den Weihnachtsferien war es dann soweit. Trommelzauberer Amadou reiste mit 200 Trommeln an und los ging die musikalische Reise nach Afrika, genauer gesagt nach Tamborena. 
 
Zunächst gab es eine Stunde Workshop für die "Kleinen" (Erst- und Zweitklässler), dann das gleiche noch einmal für die "Großen" (Dritt- und Viertklässler) - was damit begann, dass jedes Kind am Eingang zur Turnhalle eine Trommel in die Hand gedrückt bekam und damit dann in die Halle weiterging, wo bereits Musik und der Trommelzauberer auf die Kinder wartete. Jeder, der dazu kam, setzte sich einfach dazu und machte direkt bei dem ersten Trommelrhythmus mit. Erklärungen gab es keine, man musste nur nachmachen! Das zog unmittelbar alle Kinder und Erwachsene sofort in den Bann, die einfachen Bewegungen waren für alle machbar und machten einfach nur Spaß und Lust auf mehr.
So wurden afrikanische Lieder angestimmt und eingeübt, dazu getrommelt bis nach einer Stunde selbst kompliziertere Rhythmen, Lieder, Bewegungsspiele und sogar Tänze erarbeitet wurden. 
 
Trommelzauberer Amadou war besonders von den "Großen" beeindruckt, die sich noch so gut an die Lieder und Tänze des letzten Mals erinnerten, dass sie sich bereits bei der Ankündigung einzelner Lieder freuten und bei den ersten Tönen mit Textsicherheit überraschten.
 
 
Nach über einer Stunde Spaß und Musik war dann der Trommelzauber erst einmal vorbei bis am Nachmittag die Kinder mit ihren Eltern wiederkommen durften. Dort wurde es noch einmal magisch und viele Eltern ließen sich auf die musikalische Afrika-Reise ein und trommelten, sangen und tanzten genauso begeistert wie ihre Kinder mit. Das absolute Highlight war dann, als gegen Ende einige "freiwillige" Eltern vor dem Publikum tanzen durften.
 
Vielen Dank an den Förderkreis der KWS, der uns diesen tollen Aktionstag ermöglicht hat.

Zurück